Mona Brandenburg

Mona Brandenburg

Mona Brandenburg

erhielt ihre Ausbildung zur staatlich geprüften Tanzpädagogin, Tänzerin und Choreografin mit Schwerpunkt auf Ballett, zeitgenössischen Tanz, Charaktertanz und Folklore in Hamburg, wo sie zeitgleich acht Semester neugriechische Philologie und politische Wissenschaft an der Universität Hamburg studierte. Sie war Tänzerin in freien Compagnien und arbeitete als freiberufliche Dozentin an Institutionen für Aus- und Weiterbildung.

1988 gründete sie ihre eigene Ballettschule »Tanzparterre« in Hamburg.
Von 1998 bis 2014 war Mona Brandenburg im Vorstand des DBfT und von 1998 bis 2011 als Jurymitglied für den Deutschen Tanzpreis tätig. Seit 2008 organisierte sie zusammen mit dem DBfT die Norddeutschen Tanztage und die Internationalen Sommertanzwochen in Bregenz. Ab 2014-2017 veranstaltete Jazz Nord e.V. in Kooperation mit dem Tanzparterre Hamburg die Norddeutschen Tanztage.

Ehrenamtlich ist Mona Brandenburg weiterhin im Beirat der Künstlersozialkasse für den Deutschen Berufsverband für Tanzpädagogik e.V. tätig. Ab 2018 geht Mona Brandenburg erstmals als Veranstalterin und Projektleiterin der Norddeutschen Tanztage an den Start.